Umweltfreundlich unterwegs

22.10.20, 11:00
D.Staudt

Autosegnung mit E-ups

Autosegnung

Bereits seit Januar 2020 erprobte der Caritasverband Rhein-Sieg den Einsatz elektrisch betriebener Fahrzeuge mit zwei von der Caritas Dienstleistungs- und Einkaufsgenossenschaft Paderborn gemieteten Smarts. Doch dank der Ausstattung des Siegburg Parkplatzes mit sechs Wallboxen werden in Zukunft weitere vier Fahrzeuge ressourcensparend unterwegs sein. Auch die Errichtung einer Solaranlage auf dem Dach der Verwaltung gehört zu diesem umweltschonenden Konzept. „Damit ist der CO2-Fußabdruck dieser Fahrzeuge neutral“, erklärte Kai Wolff vom Autohaus Fleischhauer, der das Projekt begleitet hatte. 
Möglich wurde diese erste Umstellung auf e-Mobilität auch durch die Förderung aus dem Landesprogramm NRW „progres.nrw - Emissionsarme Elektromobilität“: 9000 Euro flossen aus diesem Programm für die Einrichtung der Ladesäulen sowie zusätzliche 3200 Euro pro Fahrzeug  als Zuschuss zum Leasingvertrag. 
Weitere Standorte für die e-Mobilität sind bereits in Planung: Die Pflegestationen Neunkirchen-Seelscheid und Sankt Augustin sollen als nächste mit Ladesäulen und e-Fahrzeugen ausgestattet werden, alle anderen der insgesamt neun Pflegestationen sollen folgen. 
Bevor diese und auch 22 neue Benziner in den Dienst gingen, segnete Kreisdechant Hans-Josef Lahr die neuen Wagen, vor allem aber die Fahrerinnen und Fahrer aus den Pflegestationen.