Haus Elisabeth_Front_Header

Haus Elisabeth Altenheim GmbH

Ein Leben in Würde, Gemeinschaft und Sicherheit

Haus Elisabeth (c) Staudt

Sie suchen ein würdevolles Leben in Komfort und Sicherheit? Unser qualifiziertes Team aus Pflege, Hauswirtschaft, Haustechnik und Verwaltung sorgt sich kompetent und einfühlsam um sie. Dazu gibt es vielfältige Angebote in Gemeinschaft.

Gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen stimmen wir alle Pflegemaßnahmen nach Ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten ab. 

 

Nehmen Sie herzlich gerne Kontakt mit uns auf!

Alle 88 Einzel- und elf Doppelzimmer im Haus Elisabeth sind mit barrierefreien Badezimmern ausgestattet.

Zur Ausstattung der Zimmer gehören neben dem Sanitärbereich und überwiegend Balkon / Terrasse, ein wohnlich modernes Pflegebett mit Nachttisch, ein geräumiger Kleiderschrank, sowie Fernsehanschluss und ein Großtastentelefon. Wir freuen uns aber sehr, wenn sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner nach ihrem ganz persönlichen Geschmack eine private und wohnliche Atmosphäre schaffen. 
Die großzügige Cafeteria im Erdgeschoss, ist ein Treffpunkt für Bewohnerinnnen und Bewohner und ihre Besucher. Unser geschützter Innenhof lädt zum Verweilen ein, die Terrasse eröffnet einen wunderschönen Blick auf den Rhein. 

Das Haus Elisabeth liegt in Niederkassel unmittelbar am Rheinufer. Das Rathaus sowie Ladengeschäfte sind fußläufig zu erreichen.

Im Mittelpunkt unseres karitativen und pflegerischen Auftrages steht der hilfsbedürftige Mensch. Unser Ziel ist eine umfassende, ganzheitliche Pflege im gegenseitigen Vertrauen und in Absprache mit allen am Pflegeprozess beteiligten Personen. Unsere Pflegeleistungen orientieren sich am jeweiligen Stand der Wissenschaft. Dabei stellen wir uns der besonderen Verpflichtung, die sich verändernden Lebensbedingungen alter und pflegedürftiger Menschen zu erkennen und ihnen gerecht zu werden.  All diesem Tun liegt unser christliches Menschenbild zugrunde

Unserer Einrichtung verfügt über so genannte eingestreute Kurzzeitpflege-Plätze. Die  Aufnahme ist unter Umständen dann möglich, wenn die Pflege zu Hause vorübergehend nicht gesichert ist, weil zum Beispiel die pflegenden Angehörigen wegen Krankheit, Urlaub oder aus anderen Gründen ausfallen.

Auch kann die Kurzzeitpflege im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt sinnvoll sein. Oft ist es möglich, die Kurzzeitgäste wieder so weit zu stabilisieren, dass sie - mit Unterstützung von Angehörigen oder eines Pflegedienstes - wieder alleine zu Hause zurechtkommen.

Unser Sozialer Dienst bietet zahlreiche kreative und auch therapeutische Aktivitäten - einzeln oder in der Gruppe - an. Dazu gehören vergnügliche Gedächtnistrainings, Malen oder Werken, behutsame Gymnastik, Kochen oder Spaziergänge. Regelmäßig veranstalten wir Ausflüge in die nähere Umgebung. Gemeinsam begehen wir die Feste rund um die Jahresuhr - von Karneval über Frühling, Ostern, das Oktoberfest bis zum besinnlichen Advent.

Unser professionelles Küchenteam sowie die Hauswirtschaftsabteilung umsorgen die Bewohnerinnen und Bewohner. Wenn sie es wünschen, können sie die Mahlzeiten auch in der Cafeteria einnehmen - ebenso wie die Mieterinnen und Mieter der Seniorenwohnungen. 
Frühstück, Mittagessen mit zwei verschiedenen Gerichten zur Auswahl sowie Nachmittagskaffee mit Kuchen und Abendessen ergänzen sich zu einer abwechslungsreichen und gesunden Versorgung. Selbstverständlich bieten wir auch Diätkost an.
Die Hausreinigung ist an einen externen Dienstleister vergeben. Die Reinigungskräfte sind jeweils für einen Wohnbereich zuständig, sodass die Bewohner, wie in der Pflege, eine feste Bezugsperson für Fragen, Wünsche und Kritik haben. Die Leistungen der Raumpflege und der Reinigungsturnus sind in den Leistungsverzeichnissen für alle Räume des Hauses genau festgelegt. 
Wäsche wie auch Oberbekleidung werden in der Caritas-Textilpflege Bonn-Rhein-Sieg gGmbH in Niederkassel, einem integrativen Betrieb, gereinigt.

Wenn Sie es wünschen, vermitteln wir eine seelsorgerische Betreuung und Begleitung. Die Hauskapelle bietet Raum für Besinnung und Gebet. Dort finden regelmäßig Gottesdienste für katholische und evangelische Christinnen und Christen statt.

Das Ehrenamt hat in unserer Einrichtung eine große Tradition. Freiwillige Helferinnen und Helfer sind aus der Einrichtung nicht mehr wegzudenken. Sie unterstützen uns bei Festen und Feiern, bei Angeboten des Sozialen Dienstes, in der Hauswirtschaft, Haustechnik oder an der Rezeption. Wir erleben diese ehrenamtliche Hilfe als große Bereicherung. Bei Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in unserer Einrichtung nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Foyer Haus Elisabeth (c) Staudt

Mittagstisch für Gäste

Auch Menschen, die nicht in unserem Haus wohnen, sind uns – mit Voranmeldung – zum Mittagessen herzlich willkommen. Nehmen Sie Ihre Mahlzeit in geselliger Runde in unserer Cafeteria ein. Unser Küchenteam bereitet alle Mahlzeiten frisch zu. Sie haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Menüs, die jeweils aus Vorsuppe, Hauptgang und Dessert bestehen. Auch die Auswahl am Salatbuffet und das Tafelwasser sind im Preis von 5,30 Euro inbegriffen.

Ab Freitagnachmittag können Sie den Speiseplan für die Folgewoche an der Rezeption unseres Hauses gerne einsehen:

Nach diesem Plan können Sie sich – bitte spätestens 24 Stunden vorher – zum Mittagstisch anmelden: persönlich an der Rezeption oder telefonisch unter 02208 . 9491-0.   

BerufUndFamilie2013Logo

Bereits im August 2013 hat das Haus Elisabeth das Zertifikat "berufundfamilie" erworben. Eine Auszeichnung, die nach einer Re-Auditierung im Jahr 2016 erneut bestätigt wurde. 

Mit der Erteilung bzw. Bestätigung des Zertifikats wird bescheinigt, dass sich der Arbeitgeber dem Prozess der Auditierung bzw. Re-Auditierung oder des Dialogverfahrens erfolgreich gestellt und betriebsspezifische Ziele und Maßnahmen zur Gestaltung bzw. Weiterentwicklung einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik erarbeitet hat.

Ihr Kontakt zu uns

Haus Elisabeth Altenheim GmbH

Rathausstraße 11
53859 Niederkassel

 

 

Geschäftsführung: Harald Klippel und Rüdiger Zeyen

Anna Eichberger.k

Anna Müller

Stellvertretende Einrichtungsleitung

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit ist Marcus Frings | Tel.: 02208 9491186 | marcus.frings@caritas-rheinsieg.de