Suchtkrankenhilfe (c) pixabay

Corona-Pandemie: Informationen über unsere Beratungsstellen

fusion-medical-animation-npjP0dCtoxo-unsplash.skaliert (c) fusion-medical-animation-npjP0dCtoxo-unsplash

Wegen des Corona-Virus werden wir ab sofort vor allem telefonisch oder per Mail beraten.

Die offene Sprechstunde entfällt zunächst.Auch unsere Selbsthilfegruppen finden zunächst einmal nicht statt.

Alle Kontaktdaten zu unseren Beratungsstellen finden Sie in den Rubriken unserer Fachdienste.

Suchtkrankenhilfe

Unsere Angebote im Rhein-Sieg-Kreis

Die Suchtkrankenhilfe begleitet, betreut und unterstützt Sie auf Ihrem Weg zu einem (wieder) selbstbestimmten und zufriedenstellenden Leben. Jeder dieser Wege ist anders. Deshalb gehen wir mit einem breiten Spektrum an Beratungs- und Hilfeangeboten auf Ihr ganz persönliches Anliegen ein und suchen gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen. Wir sind zudem gut vernetzt mit verschiedensten anderen Hilfeeinrichtungen und Kliniken in der Umgebung.

Wir beraten kostenlos, auf Wunsch anonym.

Eine Überweisung ist nicht erforderlich.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Team unterliegen der Schweigepflicht nach § 203 StGB.

Suchtberatung

In Einzel- oder Gruppengesprächen, telefonisch oder online und ganz anonym: Wir beraten Sie so, wie es für Sie und Ihre Situation am besten passt... 

Andere Angebote

Ambulante Nachsorge, Betreutes Wohnen oder das Training vor der MPU: Informieren Sie sich über die Möglichkeiten der Unterstützung...

Kinder suchtkranker Eltern

Wenn es Eltern nicht gut geht, sind auch die Kinder ganz automatisch betroffen. Sie brauchen in dieser Zeit Aufklärung und Unterstützung...