Transparenzbericht (c) pixabay

Transparenz

Der Verein "Transparency International Deutschland e.V." erklärt auf seiner Internetseite: 

"In Deutschland gibt es keine einheitlichen Veröffentlichungspflichten für zivilgesellschaftliche Organisationen. Dabei hilft Transparenz, die eigene Arbeit für die Öffentlichkeit sowie Spenderinnen und Spender nachvollziehbar zu machen und so Vertrauen und Glaubwürdigkeit zu stärken. Auf Initiative von Transparency International Deutschland e.V. haben im Jahr 2010 zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Dazu zählen unter anderem die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur."

Der Caritasverband Rhein-Sieg e.V. schließt sich der der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) an. Anbei finden Sie die Fragen der Initiative beantwortet.

Transparenz nach den Vorgaben der Initiative Transparente Gesellschaft

Caritasverband Rhein-Sieg e.V.
Wilhelmstraße 155-157
53721 Siegburg
02241 1209-0

 

Gründung:
Der Verband wurde am 9. Mai 1968 mit dem Namen „Caritasverband für den Siegkreis“ gegründet. 

Rechtsform:
Der Caritasverband Rhein-Sieg ist ein „eingetragener Verein“ (e.V.) 

Eintragungsbehörde:
Amtsgericht Siegburg, Neue Poststraße 16, 53721 Siegburg 

Registernummer:
Vereinsregister  unter der Nummer 661. 

Finanzamt-Anerkennung:
Finanzamt Siegburg/Bescheid die Anerkennung der Gemeinnützigkeit nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid vom 12. Oktober 2021 unter der Steuernummer  220/5938/0036  

Mitgliedschaft in Organisationen und Verbänden:
Der Verband ist Gliederung und Mitglied des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln sowie des Deutschen Caritasverbandes. Der Verband ist berechtigt und verpflichtet, das Verbandszeichen (Flammenkreuz mit Zusatz „Caritas“) zu führen. (siehe  Satzung §2, Abs.2) 

Zuständigkeitsbereich:
Der Caritasverband ist zuständig für das Gebiet des Kreisdekanates Rhein-Sieg, das den Rhein-Sieg-Kreis abdeckt sowie für die in Rheinland-Pfalz liegenden, jedoch zum Katholischen Kirchengemeindeverband Rheinischer Westerwald sowie zum Katholischen Seelsorgebereich Verbandsgemeinde Unkel gehörenden Gebiete. Ferner ist er zuständig für das Kreisdekanat Altenkirchen, Seelsorgebereiche „Obere Sieg“ und „Westerwald“, die im Wesentlichen aus den Verbandsgemeinden Wissen, Hamm und Altenkirchen bestehen.

Die Satzung des Caritasverbandes Rhein-Sieg e.V.

Verkündigung, Liturgie und Caritas sind die wesentlichen Aufträge der katholischen Kirche.

Caritas ist Ausdruck des Lebens der Kirche, in der Gott durch die Menschen sein Werk verwirklicht. ln der Caritas "wird der Glaube in der Liebe wirksam" (Gal. 5,6).

Somit ist Caritas Pflicht des ganzen Gottesvolkes und jedes einzelnen Christen. Ihrer vollen Erfüllung in der Diözese gilt die besondere Sorge des Bischofs. Daher steht dieser Caritasverband unter dem Schutz und der Aufsicht des Erzbischofs von Köln.

Der Verband ist die vom Erzbischof von Köln anerkannte institutionelle Zusammenfassung aller der Caritas dienenden Einrichtungen und Dienste sowie die Vertretung der Caritas innerhalb des Rhein-Sieg-Kreises und im zum Erzbistum Köln gehörenden Gebiet des Kreises Altenkirchen. Darüber hinaus gehören zum Verbandsbereich die zum Kreisdekanat Rhein-Sieg-Kreis gehörenden, in Rheinland-Pfalz gelegenen Pfarrgemeinden der zum Erzbistum Köln gehörenden Dekanate Königswinter und Eitorf. Er ist Verband der Freien Wohlfahrtspflege auf Kreisebene. Spitzenverband ist der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Unser Leitbild

Caritas ist Grundauftrag der Kirche. Der Caritasverband leistet aus christlicher Verantwortung soziale Dienste für Menschen, die der Hilfe anderer bedürfen.

Er lässt sich dabei von der Vision einer solidarischen und gerechten Gesellschaft leiten, in der gerade auch die schwachen und in Not geratenen Menschen einen Platz mit Lebensperspektiven finden sollen. Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche versucht der Caritasverband den Anspruch des Evangeliums zu verwirklichen.

Als Verband der freien Wohlfahrtspflege gestaltet der Caritasverband aktiv das kirchliche und gesellschaftliche Leben mit. Dieses Leitbild soll Zukunftsperspektiven auf der Grundlage der gegenwärtigen Arbeit aufzeigen. Mögliche Diskrepanz zwischen Bestehendem und Angestrebtem kann ein Spannungsfeld erzeugen, das zu Neuerungen herausfordert.

Hier finden Sie unser Leitbild als PDF

Anerkennung Gemeinnützigkeit

Finanzamt Siegburg / Bescheid vom 09. November 2021, Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch Freistellungsbescheid unter der Steuernummer  220/5938/0036. 

Vorstand:
Harald Klippel, Kreis-Caritasdirektor
Rüdiger Zeyen, nicht berufliches Vorstandsmitglied 

Aufsichtsgremien:

A) Caritasrat: (Zusammensetzung gem. § 13 (1) d. Satzung  vom 25. September 2012)

Herr Kreisdechant Hans -Josef Lahr

Frau Birgit Flottmeier, Bornheim
Herr Manfred Glaßner, Altenkirchen
Herr Hubert Grützenbach, Siegburg
Frau Elisabeth Keuenhof, Hennef
Herr Andreas Schmitz, Hennef
Frau Christa Schneider, Wissen
Herr Niko Schweer, Much

B) Vertreterversammlung

Grundlage der Zusammensetzung ist § 16 (2) der Satzung des Caritasverbandes Rhein-Sieg e.V vom 25. September 2012.

Organigramm CV Rhein-Sieg e.V.

Einrichtungen und Kapazitäten:

  • Altenzentrum Helenenstift Hennef mit 119 Pflegeplätzen sowie fünf Kurzzeitpflegeplätzen
  • Caritas-Pflegestationen (9) in Bornheim, Eitorf-Hennef, Königswinter, Meckenheim,  Neunkirchen-Seelscheid, Sankt Augustin, Siegburg, Troisdorf und  Much 
     mit insgesamt 1370 Patientinnen und Patienten (Stichtag 31.12.2020).  
  • Tagespflegeeinrichtungen für Senioren (3)  in Eitorf,  Meckenheim sowie Niederkassel mit täglich je zwölf Plätzen  je Einrichtung (64 Patientinnen und Patienten zum Stichtag 31.12.2020)
  • Besondere Wohnformen für Menschen mit Behinderung (3) in  Niederkassel (2) sowie in Königswinter-Ittenbach  (70 Plätze)
    (Wenn mehrere Personen mit Behinderungen mit einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung im Wohnheim oder in der Wohngruppe in einer Einrichtung leben, nennt sich das „besondere Wohnform“. Die Frauen und Männer haben ein eigenes Zimmer, leben aber in Wohngruppen mit einer gemeinschaftlichen Küche und Aufenthaltsräumen. Die Mitarbeitenden der Einrichtung sind für alle Bewohnerinnen und Bewohner da. Dazu kommen individuelle Assistenzleistungen.)
  • Familienzentrum JOhannesNest in Meckenheim (31.12.2020) mit 43 Kindern über drei sowie 16 Kindern unter drei Jahren 
  • Kindertagesstätte CariNest (bis 31.07.2020) mit 52 Kindern über drei Jahren sowie zehn Kindern ab zwei Jahren.

Dienste:

  • Ambulant Betreutes Wohnen  für Menschen mit  Behinderung  sowie Menschen mit einer  Suchterkrankung 
  • Fachberatung Gemeindecaritas
  • Fachdienst Integration  und Migration mit Flüchtlingsberatung, Beratung für erwachsene Zugewanderte, Perspektiv- und Ausreiseberatung, Integrationsagentur.
  • Familienunterstützender Dienst  für Menschen mit  Behinderungen 
  • Familienzentrum JOhannesNest
  • Kindertagesstätte CariNest  (bis 31.07.2020)
  • Hausnotruf 
  • Krebsberatung 
  • Kurberatung und -vermittlung 
  • Suchtkrankenhilfe
  • Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit einer psychischen Erkrankung

 

  • Alleingesellschafter der Haus Elisabeth Altenheim GmbH in Niederkassel mit 110 stationären Plätzen und drei „eingestreuten“ Kurzzeitpflegeplätzen
  • Gesellschafter der Caritas Textilpflege Bonn-Rhein-Sieg gGmbH (51 Prozent)
  • Alleingesellschafter der Haus Elisabeth Altenheim GmbH in Niederkassel mit 110 stationären Plätzen und drei „eingestreuten“ Kurzzeitpflegeplätzen
  • Gesellschafter der Caritas Textilpflege Bonn-Rhein-Sieg gGmbH (51 Prozent)

Ihre Ansprechpartner

Vorstand (c) Caritasverband Rhein-Sieg e.V.

Harald Klippel

Vorstand

Wilhelmstraße 155-157
53721 Siegburg
Vorstand (c) Caritasverband Rhein-Sieg e.V.

Rüdiger Zeyen

ehrenamtlicher Vorstand

Wilhelmstraße 155-157
53721 Siegburg